© shutterstock.com

Landshut, 24.05.2018 (Beitrag der Stiftung Finanzbildung) – Auch dieses Jahr wird wieder der Wettbewerb „Jugend wirtschaftet!“ der Landshuter Stiftung Finanzbildung in der bayerischen Oberstufe durchgeführt. Hierbei können Schüler ihre Facharbeiten und Seminararbeiten einreichen, wenn die Arbeiten aus dem Fachgebiet Wirtschaft und Finanzen thematisieren. In diesem Jahr wurden fast 30 Facharbeiten eingereicht. Für die Jury galt es also viele Seiten durchzuarbeiten, um eine faire und richtungsweisende Entscheidung zu treffen.

In die finale Runde haben es sieben Schüler geschafft. Die Gewinnerarbeiten, die mit dem Klaus-Hildebrand-Preis 2018 ausgezeichnet werden,  werden Ende Juni an den Abiturfeiern bekanntgegeben.

Besonderen Dank gilt den engagierten Lehrkräften, die die Schüler an anspruchsvolle Themengebiete heranführen und die Arbeiten betreuen.

Der hochkarätigen Jury ist es wichtig, mit der Durchführung des Wettbewerbs „Jugend wirtschaftet!“ und der Vergabe des Klaus-Hildebrand-Preises positive Finanzbildungsimpulse an Schulen und junge Erwachsene zu senden.

Autor: epk media