© shutterstock.com

Bei den Deutschen hapert es gewaltig, wenn es um das Wissen in Sachen Finanzen geht. Um durchdachte Entscheidungen in Geldthemen treffen zu können und nicht auf unseriöse Geldberater reinzufallen, braucht es Finanzbildung. Es braucht ein verpflichtendes Schulfach Finanzen für Jugendliche ab der achten Klasse.

Zu dieser Erkenntnis kommt auch Lukas Zdrzalek, der einen Kommentar dazu auf SZ.de veröffenlicht hat. Den kompletten Kommentar können Sie hier lesen.